Möhrencremesuppe

ca. 300 g Möhren
ca. 100 g Kartoffeln
ca. 1/2 l Gemüsebrühe
2    EL Sahne
Kräutersalz
50 g Butter

Möhren putzen, schälen und in Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Möhren und Kartoffeln in Gemüsebrühe mit etwas Kräutersalz ca. 20 Minuten kochen. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Sahne dazugeben und die Butter darin zerfließen lassen.
Vorspeisen
Rote-Bete-Cremsuppe

Zutaten:
500g Rote Bete
½ TL Kreuzkümmel gemahlen
½ TL Koriander gemahlen
½ TL Ingwer  gemahlen
Je eine Prise Nelkenpulver,
Zimt,Kardamom gemahlen
2 El Butter
1l Gemüsebrühe
100 ml Creme fraiche
2 EL Zitronensaft
Salz
Schwarzer Pfeffer gemahlen

Zubereitung:
Sie Rote Bete schälen und würfeln. Zusammen mit den Gewürzen kurz in der Butter andünsten. Mit Gemüsebrühe auffüllen, gar kochen und anschließend pürieren.  4 Teelöffel Creme fraiche abnehmen, den Rest mit Zitronensaft und Salz unterziehen. Auf jede Portion 1 Teelöffel Creme fraiche geben und mit schwarzem Pfeffer bestreuen und servieren.

Möhren-Fenchel-Suppe

Zutaten

500g Möhren
1 große Fenchelknolle
1 l Gemüsebrühe
1 Prise Meersalz
1 Prise Pfeffer
etwas Zimt
100g Crème Fraîche

Zubereitung:
Den Fenchel und die Möhren putzen und klein schneiden. In die Gemüsebrühe geben und ca. 30 Min. garen lassen. Anschließend pürieren, mit Salz, Pfeffer und Zimt abschmecken. Mit Crème Fraîche abrunden.

Wirsing-Suppe

1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
1 Wirsing
1,2 l Gemüsebrühe
Pfeffer
4 Vollkorn-Toast-Scheiben
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Kräutersalz
100 g geriebener Emmentaler

Eine Knoblauchzehe fein hacken und im Öl anbraten. Den Wirsing putzen, waschen und vierteln. Die Viertel vom Strunk befreien, in feine Streifen schneiden und zum Olivenöl mit Knoblauch geben. Unter ständigem Wenden dünsten, Gemüsebrühe hinzugeben und mit Pfeffer abschmecken. Etwa 20 Min. köcheln lassen. Den Vollkorn-Toast mit Öl bepinseln, mit dem zerdrückten restlichen Knoblauch bestreichen und mit Kräutersalz bestreuen. Würfeln und in der Pfanne rösten. Den geriebenen Käse auf der Suppe verteilen. Die krossen Brotwürfel zu der Suppe reichen.

Tipp: nur etwas Gemüsebrühe - 0,3 l - zugeben es ergibt ein leckeres Wirsinggemüse .
Selleriesuppe

300 g Sellerieknolle
150 g Kartoffeln
2 Zwiebeln, (kleine)
1 El Butter
500 ml Geflügelbrühe, (Instant) oder Gemüsebrühe
100 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
1 Prise geriebene Muskatnuss
1  Apfel
3 Tl Zitronensaft
evtl. 2 El krause Petersilie, gehackt


1. 300 g Sellerieknolle und 150 g Kartoffeln schälen und würfeln. 2 kleine Zwiebeln würfeln.
    1 El Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln glasig dünsten. Sellerie und Kartoffeln
     zugeben und 2 Min.mit dünsten. 750 ml Brühe zugießen, aufkochen und bei mittlerer
     Hitze zugedeckt 15 Min. kochen.  
   
2. Inzwischen 1 Apfel  vierteln, entkernen,
    in kleine Würfel schneiden mit 2-3 Tl Zitronensaft mischen.
    Etwas Wasser dazugeben und leicht andünsten. Stücken sollten noch fest bleiben.

3. Selleriesuppe 100 ml Schlagsahne mit dem Schneidestab/ Pürierstab fein pürieren.
    Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen.
    Die Apfelstücke dazugeben und 2 El gehackter, krauser Petersilie bestreut.


Rezept nach  Für jeden Tag 12/2008
Karotten - Lauch - Gemüse à la crème
3    Möhren
2 Stangen Lauch, (Porree), klein
1 EL    Butter oder Öl
100 ml    Wein, weiß, trocken alternativ Apfelsaft
100 ml    Schlagsahne
1 El Mehl mit etwas Wasser anrühren
2 EL    Kräuter, gehackte (Schnittlauch, Petersilie)
    Salz und Pfeffer
Karotten und Lauch putzen, in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden und im Butter oder Öl etwas anbraten.    Mit Weißwein oder Apfelsaft  ablöschen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist.
Anschließend die Sahne und das angerührte Mehl zu dem Gemüse gießen, aufkochen lassen und  Kräuter und Gewürze unterrühren.

Karotten - Lauch - Gemüse à la crème
passt hervorragend z.B. als Beilage zu gebratenem  Fischfilet und Langkornreis oder als Hauptspeise zu Vollkorn - Bandnudeln.
Salat mit Blutorangen-Joghurt-Sauce
1 Eisbersalat
1     Orange  (Blutorange)
2 EL    Joghurt
1/2     Zitrone
etwas    Kräuter (Salatkräuter)
    Salz und Pfeffer
1 TL    Senf
1 EL    Olivenöl,  evtl.Pinienkerne oder Nüsse oder Samen zum Bestreuen
Den Salat waschen und trocken schleudern. Die Blutorange und die Zitrone auspressen, mit dem Öl, dem Senf und dem Joghurt glatt rühren und mit Salatkräutern sowie Salz und Pfeffer würzen.

Bloody Smoothie
32 Blutorangen, 1  Banane, 1 Becher Naturjoghurt, 3,5 %
1 EL, Waldhonig, 1 Spritzer Zitronensaft

Die Blutorangen halbieren und auspressen. Die Banane schälen und in Stücke schneiden. Den Orangensaft mit allen Zutaten in einem Mixer fein pürieren. In Gläser füllen und genießen.

Rezepte nach chefkoch.de